Rund ums Ei

#hühnerliebe

Als jemand der sich oft und gerne mit dem Thema „gutes Essen und Trinken“ auseinandersetzt habe ich mich schon lange mit dem Thema Ei auseinandergesetzt. Ich selbst beziehe meine meist vom Bauernhof meiner Tante und wenn nicht achte ich darauf, dass diese zumindest aus der Freilandhaltung eines regionalen Bauernhofes stammen, oder kaufe BIO. Ich bin froh, dass bei uns Legebatterien schon lange verboten sind und würde auch nie Bodenhaltungseier kaufen, oder essen.

Die Menschen geben ein Vermögen für einen „Coffee to go“ aus, aber sind nicht bereit ein klein wenig mehr für gute Eier zu bezahlen. Wir als Konsumenten haben die Wahl, jedes Mal, wenn wir einen Supermarkt betreten. Es würden sich sicherlich auch die Bauern aus unserer Region freuen, wenn wir uns entscheiden die Eier vor Ort zu kaufen – scheut euch nicht zu fragen. Wir haben die bewusste Wahl. Genauso können wir in Restaurants nachfragen, wenn wir dort Gerichte bestellen, die Eier enthalten. Ich bin überzeugt, dass dieses Nachfragen zum Nachdenken anregen wird. Wir sollten Eier nicht einfach als Lebensmittel sehen. Wir sollten auch die Tiere und die Umwelt mehr schützen. Ich bin sicherlich kein „Gutmensch“ oder Moralapostel, der nicht auch mal eine Mango aus Spanien kauft, aber ich achte meistens darauf und auf jeden Fall immer bei Eiern. Jeder kleine Schritt ist ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Überdenkt dies doch vielleicht mal beim nächsten Einkauf.

Bewertung

5 (100%) 5 votes